Zum Inhalt springen

Der geheimnissvolle Koffer

 Es war einmal ein geheimnisvoller Koffer. Der stand in einem alten, sehr alten, Krämerladen. Jedes Jahr, um die Weihnachtszeit, holte ihn der Besitzer aus seinem staubigen Karton und stellte ihn in sein Schaufenster aus . Dieser Koffer war so schön, das sich die Kinder aus der Umgebung Jahr für Jahr die Nase am Schaufenster platt drückten. Zumal der Verkäufer jedes Jahr erzählte das der Koffer viele kleine Geheimnisse verbirgt. Jedes der Kinder wollte ihn haben. Doch der Krämer wollte ihn einfach nicht verkaufen.

 

Eines Tages verstarb der alte Krämer dann und seine Familie verkaufte den ganzen Plunder, wie sie den Inhalt nannten.

Es war gerade um die Weihnachtszeit, als ein Mann den Koffer erstand.

Auch er hatte schon als Kind vor dem Fenster des alten Krämers gestanden. Und nun konnte er den Koffer als sein eigenen betrachten.

Er brachte ihn also zu sich nach hause und schenkte ihn seinen Kindern, einen Jungen und einem Mädchen. Der Vater erzählte ihnen auch die sagenumwobene Geschichte des Koffers.
Sofort wollten die beiden Koffer öffnen, doch ihr Vater erlaubte es ihnen nicht. Er sagte das sie erst am 1. Dezember den Koffer öffnen dürften, denn sonnst würde der Inhalt verschwinden.
Und so wartet die zwei bis zum 1 Dezember.
Und als sie den Koffer am besagten Tag öffneten, da lagen darin 24 kleine Schachteln. Der Vater, der beiden, erklärte ihnen, das sie von nun an jeden Tag eines der Kästchen öffnen dürften. Aber nur eines. Und das jeden Tag eine kleine Überraschung darin auf sie wartet.
Und genau das taten die beiden dann auch. Auch wenn es am Anfang Zank und Streit gab, wer den nun als erste den Koffer öffnen dürfte.
Jeden Tag öffneten die beiden ein Kästchen und dahinter verbarg sich eine kleine Überraschung. Mal war es etwas süßes, mal ein Gedicht oder gar eine Geschichte, ein Schmuckstück oder ein Spielzeug.
Nun sicher habt Ihr es schon erraten, der geheimnisvolle Koffer ist ein Adventskalender.
Ich habe einen ganzen Tag dafür gebraucht ihn herzustellen. Und ich muss sagen es hat mir viel Spaß gemacht. Und die Geschichte dazu ist mir ganz nebenbei eingefallen.

 

 

Zum nachbauen braucht Ihr folgendes:

 

 

Material:
Adventskalenderkoffer (gibt es online über VBS Hobby Versand zu bestellen)
Malfarben,
Poesiebilder,
Scrapbookpapier (Weihnachtsmotiv)
Schleifenband (dünn, Weihnachtsmotiv)
Chiffon (gemustert)
Zahlen für die Türchen
Klebe,
Wasser
Pinsel
Doppelseitiges Klebeband
Schere

 

 

 

Schritt 1
Grundiere den Koffer und die Kisten von außen. In meinem Fall habe ich die Kiste erst mit einem hellen orange bestrichen, dann mit einem dunkleren orange überstrichen, etwas Bronze darüber verteilt und zum Schluss das ganze mit rot noch einmal lose übergestrichen. Die Kästchen habe ich in gleichen Teilen aufgeteilt. Die eine Hälfte in rot, die andere in grün und die dritte in blau gestrichen. Da der Kalender aus Pappe ist und alt wirken solle habe ich nur eine Lage Farbe aufgetragen. Das gibt dem ganzen einen alten Anstrich. Wenn alles getrocknet ist grundiere das ganze von ihnen.

 

 

Schritt 2
Für die 24 Kästchen schneide Dir Deine Motive aus Scrapbookingpapier zu oder nimm die Poesiebilder. Klebe sie auf die Kisten und anschließend klebe die Zahlen auf Deine Kästchen.

 

Schritt 3
Schneide Dir Deinen Chiffonstoff für die Innenseite der Kiste zu. Klebe Doppelseitiges Klebeband in die Innenseite des Deckels und befestige den Stoff darin.

 

 

Schritt 4
In diesem Fall habe ich die Außenseite der Kiste verziert. Auf den Deckel habe ich Poesiebilder geklebt und aus Scrapbookingpapier habe ich mir Randgestaltungen gefertigt. Um den ganzen einen Randabschluss zugeben habe ich das ganze mit Schleifenband verziert. Damit das Band keine Falten schlägt habe ich das doppelseitige Klebeband dafür genommen.

 

 

Schritt 5
Nun muss das ganze nur noch befüllen.

 

Und was machen wir jetzt?

 

Jetzt geht es zu ein paar Linkpartys. ;)
Bildunterschrift hinzufügen
Kreativerkstatt- Fleury
art of 66
creadienstag
Link your stuff
Christmas crafting
Made a Day
The DIY Dreamer

 

Weihnachtszauber
Ba Tipps

18 Comments »

  1. Oh, das ist eine süsse Idee, die mir gut gefällt.. Dieses Jahr bastle ich keine Adventskalender, da ich in die Ferien gehe, aber beim nächsten Jahr werd ich sicher wieder auf Ideensuche gehen und vielleicht dann deine Idee aufgreifen =) Danke also!
    Küsschen

  2. Oh, das ist eine süsse Idee, die mir gut gefällt.. Dieses Jahr bastle ich keine Adventskalender, da ich in die Ferien gehe, aber beim nächsten Jahr werd ich sicher wieder auf Ideensuche gehen und vielleicht dann deine Idee aufgreifen =) Danke also!
    Küsschen

  3. Dieser Koffer ist so schön, das ich hier sitze, als wäre ich ein kleines Kind, welches sich die Nase am Krämerladenfenster platt drückt …
    deswegen fällt mir auch kaum was zu sagen ein,
    außer ein flüsternd begeistertes
    w u n d e r v o l l
    viele Grüße, Gesine

  4. Dieser Koffer ist so schön, das ich hier sitze, als wäre ich ein kleines Kind, welches sich die Nase am Krämerladenfenster platt drückt …
    deswegen fällt mir auch kaum was zu sagen ein,
    außer ein flüsternd begeistertes
    w u n d e r v o l l
    viele Grüße, Gesine

  5. Mir fehlen die Worte! Der ist einfach sooooo traumhaft schön – ich kann gar nicht mehr wegschauen! Wunderschön!

    Ganz liebe Grüße,
    Viktoria

  6. Mir fehlen die Worte! Der ist einfach sooooo traumhaft schön – ich kann gar nicht mehr wegschauen! Wunderschön!

    Ganz liebe Grüße,
    Viktoria