Zum Inhalt springen

Zwanzig Dinge über mich

Ich weiß, in den letzten Wochen ist es auf dem Kreativsofa etwas sehr ruhig geworden. Dafür gibt es reichlich Gründe.
Der Job.
Eine dicke Grippe, die eigentlich noch nicht auskuriert ist.
Chronische Unlust.
Angefangene Projekte, die noch nicht fertig sind.
Mein Internet das mich verlassen hat, dank meine lausigen Anbieters, den ich jetzt wohl wechseln werde.
Und eine 20er Jahre Party die so langsam in die heiße Phase geht.
Nichts desto trotz habe ich mir überlegt doch mal wieder was zu schreiben.
Ich bin ja nicht unbedingt dafür bekannt viel im Netz über meine Person zu schreiben.
Aber heute werde ich mal eine Ausnahme machen.
PUNKT EINS
Ich bin ein Frühaufsteher. Der frühe Vogel fängt bekanntlich den Wurm, auch wenn er ab und zu mal sagt: Du kannst mich mal.
PUNKT ZWEI
Man sollte mich nie vor der ersten Tasse Tee am morgen ansprechen, denn dann bin ich noch muffelig.
PUNKT DREI
Ja, ich bin eine leidenschaftlicheTeetrinkerin. Allerdings stelle mir nie einen Bauarbeitertee (Beuteltee) vor die Nase. Das ist kein Tee das ist eine Beleidigung.
PUNKT VIER
Ja, ich gestehe, ich bin Schokoladen süchtig. Ich liebe Schokolade. Egal ob zuckersüß oder extrem bitter.
PUNKT FÜNF
Jeder hat als Kind mal einen Traumberufswunsch gehabt. Ich wollte immer Modedesignerin worden. Ich habe schon mit elf Jahren meine ersten Anziehpuppen gemalt, gebastelt und eingekleidet. Heute weiß ich das mein Wunsch nicht von ungefähr kommt. Denn mein Mutter kann nähen, meine Großmutter und Urgroßmutter waren Schneiderinnen und mein Ururgroßvater war Schneidermeister. Und das alles in einer Ahnenlinie.
PUNKT SECHS
In Sachen Kunst war ich ein total unbegabtes Kind. In meinem ersten Schulzeugnis stand eine vier im Fach Kunst. Mein Abschluss in dem Fach war dann eine eins. Wie sich die Welt doch ändert.
PUNKT SIEBEN
Ich habe noch andere Süchte. Ja, ich bin ein Buch Junkie. Meine Lieblingsautoren sind Ann Granger, Jean G. Goodhind, Nele Neuhaus und Eva Almstädt.
Ich liebe auch Krimis in Form von Filme und Serien. Für Mord ist ihr Hobby, Miss Marple und Edgar Wallace lass ich schon mal alles stehen und liegen.
PUNKT ACHT
Es ist ein offenes Geheiminis das ich meinen Kater nach einem gewissen deutschen Schauspieler benannt habe. Joachim „Blacky“ Fuchsberger. Für mich war er ein großartiger Schauspieler und Autor. Als ich von seinem Tod las bekam ich eine Gänsehaut, weil er in seinem letzten Buch, das ich erst ein paar Monate zuvor gelesen habe, so offen darüber gesprochen habe.
PUNKT NEUN
Ich hasse Knoblauch und Kohlrabi.
Der Geruch von ersterem bringt mich fast um und ich rieche ihn noch wenn es schon zehn Tage her ist, das jemand ihn gegessen hat.
Kohlrabi, keine Ahnung warum ich ihn nicht mag. Ich hasse ihn schon, laut meiner Mutter von Geburt auf an.
PUNKT ZEHN
Wenn ich schon bei Dingen bin die ich nicht mag. Ich hasse die Farben rosa, pink, rose, altrosa. Kurz alles was in die Richtung geht.
PUNKT ELF
Meine Lieblingsfarbe ist orange. Ist ja offensichtlich.
Den ersten Gegenstand denn ich als Baby gesehen habe muss orange gewesen sein. Nur so lässt sich das ganze erklären.
Die Farbe spiegelt sich auch in meinem Kleiderschrank und in der Wohnung wieder. Wer die Farbe hasst sollte mich also nie besuchen.
PUNKT ZWÖLF

Meine zweiter Vorname ist Tierschutz. Ich bin nicht einer dieser fanatischen Schützer. Nein, aber ich würde immer wieder meine Tiere aus dem Heim holen und auch so aufnehmen. Einer meiner Papageien ist ein Findelkind, den zweiten habe ich vor dem Tierheim bewahrt und der dritte hat ein neues zu hause bei mir gefunden, weil sein Papa verstorben ist. Und Blacky, na ihr wisst ja wo er her ist.
Außerdem geben meine Familie und ich regelmäßig Sachspenden für unseren Tierschutzverein ab. Wie gut das unser Tierheim einmal im Monat bei uns auf Arbeit erscheint.
PUNKT DREIZEHN
Ich bin zwar nicht abergläubisch. Aber dieses Zahl macht mir angst.
PUNKT VIERZEHN
Ich esse nicht gerne Fleisch. Nein, ich bin kein Vegetarier. Aber Fleisch gibt es bei mir nicht oft. Das habe ich wohl von meiner Mutter geerbt. Die braucht das auch nicht.
Als wir, neulich an meinem Geburtstag, Steaks essen waren, da meinte ich hinterher, das reicht jetzt erst mal bis Weihnachten mit dem Fleisch.
PUNKT FÜNFZEHN

Mein Lieblingsessen sind Spagetti mit Tomatensoße und gebratenen Jagdwurst. Auch DDR Spagetti genannt. Und Milchkartoffeln. Aber so wie meine Oma sie gemacht haben.
Meine Schwester und ich haben ein Ritual. Wenn wir uns treffen dann gibt es Milchtüffeln. Weil es die zu hause nicht gibt und die anderen nicht mögen das Mecklenburger Gericht nicht.
PUNKT SECHZEHN
Ich kann sehr schnell die Geduld verlieren, wenn was nicht klappt. Von wem ich das wohl habe? Das verrate ich an dieser Stelle nicht.
PUNKT SIEBZEHN
Ich werde immer wieder gefragt wie es schaffe so viele Bücher im Jahr zu lesen. (So ca. 100 Stück und noch mehr.)
Na ich schaue kaum Fernsehen. Der läuft bei mir nur als Geräuschkulisse.
PUNKT ACHZEHN
Ich bin ein totaler Krimi-total- Fan.Seit ich letztes Jahr das Spiel zum ersten Mal gespielt habe bin ich verrückt danach. Von mir aus könnten wir das jedes Jahr machen.
PUNKT NEUZEHN
Meistens habe ich rote Haare. Warum? Ich schwimme gerne gegen den Strom und mag nicht wie alle aussehen. Das spiegelt sich auch oft in meinen Klamotten wieder. Nichts ist so schlimm wie uniform zu sein. Auch eine Sache die ich von meiner Mutter geerbt habe.

PUNKT ZWANZIG
Ich liebe Entspannung. Das ist was tolles. Auch wenn ich das in den letzten Jahren erst wieder habe lernen müssen. Am liebsten entspanne ich beim floaten, lesen, kreativ sein oder im Bücherhotel.
So das war es von mir Zwanzig Punkte über mich. 

4 Comments »

  1. hallo Sanni,
    Deine 20 Punkte zu lesen, hat mir Spaß gemacht.
    Jetzt kennt man Dich schon ein bisschen besser.
    ein schönes Wochenende
    liebe Grüße
    Gerti

  2. hallo Sanni,
    Deine 20 Punkte zu lesen, hat mir Spaß gemacht.
    Jetzt kennt man Dich schon ein bisschen besser.
    ein schönes Wochenende
    liebe Grüße
    Gerti