Zum Inhalt springen

Mein Leben mit Herrn Fuchsberger & Miss la Diva: Hund oder Katze?

Da ich ja das Filzcottage schließen werde habe ich beschlossen die eine oder andere Rubrik hier mit herüber zu nehmen. Ein davon heißt mein Leben mit Herr Fuchsberger. Ich habe sie jetzt etwas umgetauft.

Worum geht es jetzt genau? Letzte Jahr Weihnachten habe ich ja erzählt wie Cera la Diva bei uns eingezogen ist. Cera ist ein klassisches Traumatier von einem Tierschutzverein. Blacky Fuchsberger ist ein Heimtier.
Leider habe viele Menschen Heimtieren Vorurteile. Die liebe Michélle von Lililotta hat mich auf die Idee gebracht die Rubrik hier mit rüber zunehmen. Wir sprechen, wenn es um Heimtiere geht die selbe Sprache. Was ich wirklich wunderbar finde.

Hier werde ich nun berichten wie alles mit Blacky und Cera angefangen hat. Was man alles beachten muss. Da Cera relativ neu in unserer Familie ist wird das noch sehr spannend. Es wird z.B. um die Anschaffung, Haltung und warum ein Tierheimtier gehen. Aber auch Ernährungserfahrung, Zusammenführung und zusammen leben gehen

Heute geht es um das Thema Hund oder Katze? Welches Tier schaffen wir uns an?

Jeder kennt das irgendwann im Leben bekommt man den Rappel und will ein Haustier haben. Dieses Rappel hatte ich schon als Kind und auch später als Erwachsene.
Im Durchschnitt geht es, fast, immer darum schaffen wir uns eine  Hund oder eine Katze an?

Doch bevor diese Entscheidung gefällt werden kann hat das Leben noch ein paar andere Fragen auf den Tisch gelegt.
Ein Haustier anzuschaffen sollte eine gut überlegte Sache sein. Ein Haustier kann man nicht einfach so in die Ecke stellen wenn es einen lästig wird.
Ein Haustier hat Gefühle wie wir Menschen.
Hunger wie wir Menschen.
Braucht Liebe und Zuwendung wie wir Menschen.
Und gibt uns so viel zurück, wie wir …. Na gut wie  viele Menschen.

Ein paar Grundlegende Dinge sollte man sich fragen bevor die Haustierwahl ansteht.
Habe ich überhaupt Zeit für ein Tier?
Habe ich den  Platz dafür?
Habe ich das nötige Kleingeld? (Nicht nur für Futter sondern auch Arztkosten, Steuern, Anschaffungen, Urlaubspflege…)
Kann ich ein Tier mit meinem Job vereinbaren?
Was mache ich mit dem Tier wenn ich in den Urlaub fahre?
Darf ich überhaupt Tier halten? Diese Frage gilt für Leute die zur Miete wohnen.
Und wie sieht es mit Allergien aus?

Kann ich diese Frage alle positiv beantworten, dann kann die entscheidene Frage gestellt werden. Hund oder Katze?

Im Schnitt sind die meisten Menschen entweder ein Hundetyp oder ein Katzentyp. Ich bin eine (von vielen) Ausnahmen. Ich bin beides.
Das liegt auch daran das es schon immer Hunde und Katzen in unserer Familie gab. In der Familie des Herrschers Katzen und in der Familie der Königinmutter Hunde.

Würde es nach mir gehen dann würde ich beide für mich alleine haben. Doch das geht aus Zeit und Platzgründen nicht.
In meiner Zeit, als ich  noch im Pflegeheim gearbeitet habe war es kein Problem einen Hund mit zur Arbeit zu nehmen. Doch will ich das, in meinem Fall? Nein.

Also habe ich mich für die Katze entschieden.

Wenn diese Frage endlich geklärt ist geht es an die Vorbereitungen für den Einzug und woher das Tier kommen soll.
Doch das ich erkläre ich in den nächsten beiden Kapiteln.