Zum Inhalt springen

Nähen: Lunchbag

Den größen Teil des Tages und der Woche verbringen wir doch auf Arbeit. Der eine oder andere frühstückt ja sogar erst in der Firma. Das könnte mir nicht passieren.

Aber auch ich bin über die Mittags- oder Abendbrotszeit in der WG. Und so muss auch ich dort essen.

Leider besteht Essen ja immer aus mehr als ein Teil zum mitnehmen. Hier eine Dose mit Salat. Dort ein Tütchen mit einem Sandwich. Nicht zu vergessen das Obst und den Joghurt. Die Wasserflasche, Teepott und  Smoothie.  Also ich schleppe das nicht alles mit. Das sind nur Beispiele.

Man hat also den halben Kühlschrank in der Handtasche. Und alles kullert lustig durcheinander. Und dadurch wird immer was vergessen. Und sein wir doch mal ehrlich. So ein Apfel oder Banane aus der Tasche sieht nie besonders toll aus.

Am Wochende kam die Kronprinzessin dann mit einer tollen Nähidee um die Ecke. Eine Lunchbag. Als ich sie fragte woher sie die hat nannte sie mir die Seite von Pattydoo* Ich habe schön öfter mal dort auf dem Blog gelesen. Aber auf die Idee nachzunähen bin ich nicht gekommen.

Aber nun wollte ich auch so eine Lunchbag * haben.  Also bin ich gestern zu Mira* in den Laden gefahren und habe mir dort Wachstuchstoff in meiner Lieblingsgsfarbe gekauft und nachgenäht. Ich finde ja das das ganze super zum Frühling passiert. Und damit ist ja wohl klar das die orange Lunchbag meine ist und die blaue der Kronprinzessin gehört.

Und weil ich gerade beim Frühling bin und ja auch der Meinung bin das man bei dem Wetter auch super draußen speisen kann. Wie praktisch mit einer Lunchbag. Geht das ganze jetzt auch noch zu talu.de. Denn von dort aus hatte ich auch wieder eine Einladung zum Nähwettbewerb.

Ach ist das praktisch. Keine angst mehr vor ausgelaufenen Schüsseln und verloren geglaubten Äpfeln.

* Dies ist keine Kooperation. Sondern nur meine persönliche Meinung zu oben genannten Links.

Creadienstag HoT Dienstagsding Froh & Kreativ The DIY Dreamer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Comments »