Zum Inhalt springen

Sonstiges: 5 Fragen am fünten

Bevor es hier in die Sommerpause geht gibt es noch einmal die 5 Fragen vom fünften von Nic.
Die Fotos passen heute echt gut zum Thema. Also zumindestens zur ersten Frage. Das sind Fotos von unserem Schottland Urlaub.

 

1.   Wenn du emigrieren müsstest, in welches Land würdest du auswandern und warum?
Dann würde ich nach Schottland gehen. Ich mag diese unendliche Weiten diesen Mix aus Ruhe, Berge, Seen und Meer. 
Mein Traum war es schon immer, wenn ich mal auswandern würde, nach Schottland zuziehen. In ein kleines Cottage am Wasser. (Wasser muss sein. Ich bin und bleibe eine Mecklenburger Deern.)  Mit einem kleinen Gemüse- und Kräutergarten. Fünf Hunden, drei Katzen und 10 Schafe. 
Die meisten würden jetzt sagen das ist doch echt trüb und kalt dort. Mag sein. Aber ich liebe diese Ruhe und gegen kaltes Wetter habe ich nichts. Ich bin eh eher der Regen statt Sonnenschein Typ. 
Außerdem liebe ich englischen Tee, englisches Frühstück. Kommt öfter hier mal auf den Tisch. Und ich mag Salon Tee mit Scones Clottendcreme und Erdbeermarmelade. 
Seit meinem letzten Schottland Urlaub bin ich ein echter Fan. Im übrigen war es echt witzig die meisten haben uns für Holländer gehalten. Muss wohl an unserem meckleburgischen Dialekt liegen. 

Wenn es nicht Schottland wäre, dann auf jeden Fall London oder Umgebung. London mag ich auch sehr gerne. Da ich es aber lieber ruhig mag würde ich auch hier eher aufs Land ziehen. 
 
Das Cafe in dem J.K. Rowling Harry Potter und den Stein der Weisen geschrieben hat.
 
2. Nach welchen Kriterien suchst du einen Film aus und fällt es dir schwer, ihn einfach       auszuschalten und nicht zu Ende zu gucken, wenn du ihn dann doch nicht so gut findest?
So richtige Kriterien gibt es bei mir nicht. Ich bin grundsätzlich ein Krimi schauer. Wenn ich mir denn  wirklich mal direkt ein Film ansehe. Am liebsten die alten Miss Marple Filme mit M. Rutherfurt. Und ich liebe die alten Edgar Wallece Filme. Also schwarz weiß Film sind bei mir immer gut. Filme aus den 30er Jahren mag ich auch sehr gerne. Aber ich kann jetzt nicht direkt sagen das dies ein wichtiger Punkt ist um einen Film auszusuchen. Ich mag ja auch Harry Potter, die Gilmore Girls, Friends usw. 
Ich habe kein Problem damit einen Film einfach mal so abzubrechen, wenn ich ihn blöd finden. Ehrlich gesagt schaue ich selten Filme bis zum Schluss. Ich habe einfach kein Sitzfleisch dafür. Es sei denn ich stricke, nähe, male oder bastle nebenbei. Dann halte ich das auch durch. 
Nur im Kino habe ich damit kein Problem. Komisch, oder?
 
 
3.   Wann hast du das letzte Mal zusammen mit anderen gesungen?
Gestern. Eigentlich singe ich fast jeden Tag. Das liegt einfach daran das ich in einer Demenz WG arbeitet. Und Musik ist nun mal ein Schlüssel bei dieser Krankheit. Es kann schon mal sein das ich morgens das Zimmer betrete und meinen Schützling mit einem Lied wecke. Und meistens stimmen die alten Menschen dann auch gleich mit ein. Wenn nichts mehr geht. Musik und Gesang geht (fast) immer. 
 
Nein, das Bild ist nicht verschwommen. Die Wolken hingen so tief.
 
4.   Was ist dir im Bezug aufs andere Geschlecht ein komplettes Rätsel?
Na die typischen Klisches eben. Warum Männer die Zahnpastertube nicht zubekommen, das Bett nicht ordentlich machen. Ihre Klamotten da fallen lassen wo sie sie ausziehen. 
Was ist denn eigentlich so schwer daran, die Tube die man eben aufgeschraubt hat auch gleich wieder zuzuschrauben? Oder warum kann man seine Sachen nicht einfach in die Wäschetonne hauen, in den Schrank oder wenigstens über den Stuhl hängen. 
Ich habe mal die  Schuhe von meiner Regierung versteckt, weil er sie permanent vor der Wohnungstür geparkt hat. Irgendwann war mir das zu bunt. Ich habe sie versteckt und als die Frage kam wo seine Schuhe abgeblieben sind habe ich gesagt: Weggeworfen. Ich hatte Tagelang vorher gedroht das ich das mache wenn sie nicht an ihren Platz kommen. 
Ob sie danach was geändert hat ? Nicht wirklich. Ich frag mich immer ob man Männer in der Schule zur Seite nimmt und ihnen das beibringt. 
 
5.   Was liegt auf deinem Nachtisch herum?
So allerhand. Meine Nachtischlampe, mein Kindle, neben einem Stapel Büchern, Lavendelöl, Taschentücher. Ein Briefbeschwerer. (Ich frag mich gerade warum der da liegt.) Ein Kuschelmonster, das mir die Kronprinzesssin geschenkt hat.  Und nachts kommt noch meine Brille und hin und wieder auch ein Glas  Wasser dazu. Allerdings habe ich das jetzt abgeschafft. Weil Herr Fuchsberger es immer aussäuft und nicht ich. 
 

 

 
Mein Fazit für heute: Ich würde auf jeden Fall nach Schottland auswandern und auch dort alte schwarz weiß Filme schauen, wenn ich nicht gerade die Bücher von meinem Nachtisch lesen würde. Und wahrscheinlich auch dort alten Menschen was vorsingen. Männer werden mir wegen der typischen Klisches immer ein Rätsel bleiben.
 
Und wie sehen eure Antworten aus?