Zum Inhalt springen

Nähen: Wie aus einer Hose ein Rock wurde

Heute gibt es mal wieder was neues aus dem  Nählager. Allerdings nicht von mir sondern von der Kronprinzessin. Ja auch sie interessiert sich seit kurzem fürs nähen. Kein Wunder früher oder später erwischt jede von uns das Schneidergen.  Wir haben es eben einfach im Blut. Und das nicht nur beim nähen sondern auch beim stricken und häkeln. 

Vor kurzem hat die Kronprinzessin einen Nähkurs in Hamburg besucht. Wohl aus mehreren Gründen. Zum einen weil die Königinmutter nicht unbedingt die Geduldigste in Sachen erklären ist und am Ende die Sache selbst näht statt und nähen zu lassen. Und zum anderen weil die Kronprinzessin noch ein paar zusätzliche Kleidungsstücke für ihre Indienreise benötig.

Sie ist halt in Sachen Mode sehr, ich nenne es mal, eigen. Und redet sich wie fast alle Frauen irgendwelchen Quatsch ein. Und da wir in Sachen Mode schon immer alle gerne unser eigenes Ding gemacht haben hat die Kleene jetzt damit auch auch angefangen.

Ich sag nur Gardine in Kleid verwandeln. Doch dazu in  einem späteren Beitrag mehr. Diesmal musste eine ihrer heißgeliebten Jeans daran glauben. Sie hat kurzerhand einen Maxirock aus dem  Teil genäht. Jep ihr lest richtig. Aus der Hose wurde ein Rock.

Die Sache war wohl auch recht simpel. Beine auftreten Stoff unterstecken festnähen und versäumen. Und schon war ein neues Teil  geboren und eine Jeans gerettet.

Ich persönlich finde den Rock  super und könnte mir das ganze auch vorstellen. Bloß welche meiner Jeans soll ich dafür opfern?

Habt einen schönen Dienstag.

Creadienstag, Froh und Kreativ  HoT, Dienstagsding, The DIY Dreamer