Jahresrückblick 2018

Keine Kommentare

… oder The Best of 2018.  Das Jahr neigt sich schon wieder dem Ende zu. Es liegt quasi in den letzten Zügen.

Ich würde jetzt gerne leider sagen. Aber in diesem Fall eher Gott sei dank. Es war kein gutes Jahr außerhalb des Netz. Ich weiß das ich dazu neige das fast jedes Jahr zu sagen. Aber in diesem Fall war die erste Hälfte bis Mitte Mai wirklich schrecklich.

Beruflich war ich am Tiefpunkt meines Lebens angekommen. Doch ich habe es geschafft mich selber da wieder herauszuziehen.  Seit ich wieder bei meiner alten Firma bin geht es mir wirklich wieder gut. In jeder Hinsicht.  Ich bin in dem Fall dankbarer geworden. Ich habe mich  in diesem Jahr oft gefragt wie Menschen mit so wenig auskommen können oder müssen.

Am meisten Dankbar bin ich aber das der Herrscher während der großen Grippewelle nicht gestorben ist. Mir ist mal wieder sehr bewusst geworden wie kurz die Zeit eines Lebens ist. Auch wenn es uns unendlich lang vorkommt. Krank werden kann jeder. Ob Menschen oder Tiere und deshalb werde ich alles tun das Cera noch sehr lange bei uns bleiben kann. Für alle die es nicht mitbekommen haben. Seit September hat die kleine süße Maus Krebs.

Aber wo Regen ist da ist auch Sonnenschein. Ich bin beruflich einen Schritt nach vorne gegangen und habe mich weiterentwickelt.  Auch wenn ich nie ganz in die Pflege eintauchen wollte. Solange ich weiter dabei kreativ sein darf ist alles gut.

Ich habe neue Leute kennengelernt. Bin mit dem Kreativsofa umgezogen. Was ich eigentlich schon immer wollte. Mir hat aber bis dato der Mut gefehlt. Doch dank der neuen Datenschutzgrundverordnung war ich jetzt gezwungen zu handeln.

Nebenbei gesagt finde ich es schade das so viele Blogs geschlossen haben, weil sie sich mit den Veränderungen nicht zurecht fanden oder auch nicht wollten. Ich finde die Bloggergemeinschaft ist dadurch ein Stück mehr zusammen gerückt. Allerdings finde ich es auch schade das einge Blogs in den Unsichtbarkeitsmodus gegangen sind. Leute auch dort gilt Datenschutz. Und nur weil ihr glaubt euch sieht keiner seit ihr davon befreit und geschützt. Das ist ein Irrtum.

Ich wollte nie  Instagram bin aber irgendwie jetzt doch da gelandet und habe so den einen oder anderen verschwundenen Blog, der auch umgezogen ist wiedergefunden.

Sicher habe ich auch einige Abstriche auf dem Kreativsofa gemacht. Und es tut mir leid das ihr nicht mehr direkt auf dem Blog kommentieren könnt. Aber ich will einfach keinen zusätzlichen Aufwand betreiben müssen. Mein Leben findet schließlich nur zu 5 Prozent im Netz statt.

Wenn ich das letzte Jahr mal so zurück blicke, dann muss ich sagen das dieses Jahr seeeeeehr Wolllastig war. Ich habe noch nie so viel gestrickt wie dieses Jahr. Die 1. Sommerkollektion und zwei Winterkollektionen nach fremden Vorlagen und eigenen Ideen ist entstanden. Nebenbei gesagt geht die zweite Winterkollektion Ende Januar noch weiter.  Die Kronprinzessin hat dieses Jahr nicht ganz so viele Häkelsachen gezeigt.  Das lag nicht Nur an unserer familiären Situation, Sonden weil sie seit kurzem eine neue Leidenschaft hat das nähen.  Zum nähen bin ich dieses Jahr nicht wirklich gekommen. Wobei mein letztes Projekt  Ulrike richte aus dem Häuschen  gebracht hat.

Ich habe einen zweiten Blog geschlossen und durch den Umzug mit rüber aufs Kreativsofa geholt. Hierbei handelt sicher nur um die Küchenrubrik und Blacky Fuchsberger. Wobei ich letztere mit Cera la Diva erweitert habe und aus diesem Bereich eher ein Lebenserfahrungsbereich für Heimtiere gemacht habe um mit dem Vorurteil über Tierheimtiere aufzuräumen.

Außerdem habe ich an Nics Rubrik 5 Fragen am fünften teilgenommen. Zwar nicht jeden Monat. Aber doch acht mal.

Durch meinen Umzug habe ich sogar ca 65 neue Sofagäste dazugewonnen. Ich weiß das ich mich eher im  unteren Bereich der gelesenen Blogs bewege. Aber dazu schreibe ich ja auch zu wenig bzw bin in dem Bereich doch sehr flexibel, weil ich mich im Kreativbereich einfach nicht festlegen lasse.

Nun will ich auch nicht mehr zurück blicken, aber auch nicht zu weit voraus. Aber eines kann ich euch schon mal versprechen. Die zweite Winterkollektion geht nächstes Jahr weiter, es gibt noch ein gestricktes Harry Potter Projekt und die erste Home Kollektion steht in den Startlöchern. Ich habe noch eine kleine Minigeheimkollektion für den Herbst geplan. Außerdem sind im Schlößchen Renovierungsarbeiten angesagt die ein bisschen mit kreativen Ergüssen verbunden sein werden. Doch ich will nicht zu viel sagen, denn das Leben geht oft seltsame  Wege.

Und was den Rest des Jahres betrifft… nun das wird die Zukunft bringen. Vielleicht wird das nächste Jahr ja wieder ein Nähjahr oder ich filze wieder mehr. Lassen wir uns überraschen. Jetzt gibt es nur noch eins für mich zu sagen.

Einen guten Rutsch in ein kreatives, hoffentlich gesundes, neues Jahr.