Eiermuffin mit Gemüsewürfel und Kräutern

Reden wir doch mal über Eier. In wenigen Wochen ist Ostern. Und was kommt da wieder auf den Tisch. Richtig das Ei. Oder Osterei. Eier essen  ja die meisten von uns das ganze Jahr. Gekocht, gebraten, pochiert, gerührt oder auch als Zuckerei.

Aber warum muss es immer der Klassiker zu Ostern sein? Ich zeige euch heute mal eine andere Version vom Ei. Die Idee kam übrigens von der Kronprinzessin.

Ich habe leider so ein Problem mit Kohlenhydrate. Ich liebe Kohlenhydrate.  Aber muss halt mit ihnen aufpassen. Deshalb sieht mein Frühstück in der Woche auch immer etwas trauriger aus. Aber Wochenende haue ich mir dann Brot, Kartoffeln und Co auch rein.

Zurück zum Ei. Eine schöne Alternative zum normalen Muffin ist der Eiermuffin. Ich zeig euch heute mal eine meiner vegetarischen Varianten.

Den Eiermuffin kann man auch super zum schnellen Mittagessen oder Abendessen verwenden.

 

Zutaten:

2 Eier, etwas Gemüse, 1 El Milch, Wasser, Meersalz, Pfeffer, Muskat, Schnittlauch, Petersilie und Butter

Ich habe übrigens Möhren, Brokkoli und Blumenkohl genommen.

Kocht das Gemüse in Salzwasser gar. Lasst es kurz abkühlen und schneidet es in feine Würfel.

Verrührt die Eier mit der Milch.  Würzt mit Salz, Pfeffer und Muskat. Gebt zum Schluss die Gemüsewürfel und die Kräuter drunter.

Fette die Mufginsform mit Butter aus und giesst die Eiermasse hinein. So da 3/4 sollte sie voll sein.

Ofen auf 200Grad vorheizen und ca  20 bis 25 Minuten backen.

Kurz abkühlen lassen und dann aus der Muffinform holen.

Dazu passt super Kräuterquark und oder gebratener Speck.

 

So ein Muffin passt zum Frühstück, Mittag oder auch Abendessen. Oder auch zum Brunch. Schließlich steht Ostern vor der Tür.

 

Creativ Lovers Froh & Kreativ HoT 

Freutag

 

Verfasst von

Teetrinkerin, Selber- mach- Mädchen, Pflegemama von Herrn Fuchsberger & Miss la Diva, Frühaufsteherin und Vintagefan