Häkeln

Ein Kissen, ein Bulli, eine verhinderte Hochzeit & neues aus Fredenbüll

Das könnte auch der Titel zu einem Buch oder Film sein. Aber in dem Fall ist es eher die Realität. Also der erste Teil des Titels.

Nein, die Kleene hat nicht geheiratet. Aber eigentlich sollte sie diese oder war es letztes Jahr zur Hochzeit zweiter Freundinnen eingeladen werden, aber dank Corona, Impfverweigerung einiger wichtiger Gäste kam es eben noch nicht zur Hochzeit oder sagen wir mal eher geheiratet haben die Mädels aber eben noch nicht gefeiert.

Und was hat das ganze jetzt mit einem Bulli und einem Kissen zu tun? Gute Frage.

Ganz einfach. Irgendwann, wenn die Welt mal wieder normal ist wollen die Mädels ihre Hochzeitreise mit einem Bulli machen. Wann das sein wird wir werden sehen. In Anlehnung zu dieser Idee hat die Kronprinzessin dafür ein Kissen mit einem Bulli draufgehäkelt.

Wann das Bulli Kissen nun zu seinen Besitzerinnen kommt das weiß wohl nur die Zukunft. Aber ich glaube schon das sie sich darüber freuen werden.

Die Anleitung für das Kissen findet ihr hier.

Und nun wollte ihr sich noch wissen was das ganze mit Fredenbüll zu tun hat.

Jedes Jahr jeppern wir, die Kronprinzessin und ich, den Tag entgegen wenn der neue Krischan Koch Roman heraus kommt und jedes Jahr warte ich darauf das Krischan zur Leserunde bei LovelyBooks* einlädt. Und jedes Jahr hoffe ich das ich eines der Exemplare gewinne. Und bis jetzt hat es auch immer geklappt. Diesmal zum zehnjährigenJubiläum auch. Und jedesmal sind wir auch beide wieder gespannt worum es diesmal bei Thies, Nicole und Co geht. Schon der Titel ist ja immer ein Lacher wert. Und dieses Jahr heißt das Buch:

Mord im Nord- Ostsee- Express*

Autor Krischan Koch *

Zum Buch:

Aus der geplanten Osterreise ins frühlingshafte Paris wird für Polizeihauptmeister Thies Detlefsen, Gattin Heike und die Fahrgäste der Nord-Ostsee-Bahn ein mörderischer Albtraum: Ihr Zug bleibt auf einsamer Strecke in der plötzlich einsetzenden Schneekatastrophe stecken und auf der Zugtoilette wird die verhasste Lateinlehrerin Agathe Christiansen ermordet aufgefunden. Im eingeschneiten Fredenbüll haben die Belegschaft der Hidde Kist und die hochschwangere Kommissarin Stappenbek ganz andere Probleme: Ein junger Polizist verschwindet spurlos und ein Auftragskiller sucht sein Opfer ausgerechnet in Fredenbüll. »Quelle aventure, welch Abenteuer!«, jubelt auch VHS-Französischlehrer Picon und stürzt sich mit Thies in die Ermittlungen …

Ja, ihr lest richtig. Agatha Christie läßt grüßen, allerdings auf friesisch oder fredenbüllsch.

Die Jubiläumsausgabe hat es echt in sich, man könnte meinen man säße im Orient Express nur eben nicht mit ungarischen Diplomaten, Schauspielerin, Chauffeur und Co. Und doch gibt es Parallen zum Orginal aber eben in Form des adligen Ehepaar von Rissen, Dennis den Schaffner, dem Französischlehrer der rein zufällig Belgier ist und eine Lateinleherin mit dem sinnigen Namen Agathe Christiansen. Und mitten im Geschehen Thies, Heike, Bounty und seine Freundin Giselle. Und Thies muss natürlich ermitteln. Doch wie soll das ohne Nicole gehen? Das verrate ich euch nicht. Nur so viel sei gesagt ein Fredenbüll Krimi ohne Nicole, die Hidde Kist Bande und noch ein paar andere Fredenbüller würde gar nicht gehen. Und deshalb ermitteln die von Antjes Hidde Kist aus auch an einem anderen Fall.

Ob die beiden Fälle mit einander zusammenhängen, Thies doch noch mit Heike nach Paris fährt, Nicole ihr zweites Kind in diesem Buch bekommt. ( Ja, Nicole ist noch schwanger.) Das und noch viel mehr erfahrt ihr im zehnten Band.

Mein Fazit:

Ohne zu viel zu verraten. Dieses Buch ist wieder ein Feuerwerk für die Lachmuskel. Meine Lieblingssätze hatten tatsächlich mit geräuschlos reden und den anonymen Naschkatzen zu tun. Dieses Buch schließt für mich nahtlos an seine Vorgänger an, war kurzweilig und lustig. Ich liebe die Bücher einfach. Die Kronprinzessin hat es mir gestern förmlich aus der Hand gerissen und ein anderes Buch, das sie angefangen hat, weggelegt. Und das will was heißen.

Mir stellt sich nur die Frage: Ist jetzt der nächste Roman ein Weihnachtskrimi im Stil von Charles Dickens? Piet als einer der drei Geister oder Jacob Marley? Warten wirs ab.

Ich bin wiedermal restlos begeistert.In Sternen ausgedrückt 5 von 5 Sternen.

Habt einen schönen Tag

HoT, Caros Fummeley, Lieblingsstück, Stricklust, Nadelgeplapper, Froh und Kreativ,

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

2 Kommentare

  1. Genial!!!Sowohl das Kissen als auch die bekloppten Fredenbüller 😍❤auch mich hat es ja erwischt….dann Fieber ich mal dem Jubiläumsjahr entgegen☺️eine wunderbare buchvorstellung , ganz liebe Grüße aus Dänemark, Ulli:0)

  2. Genial!!!Sowohl das Kissen als auch die bekloppten Fredenbüller 😍❤auch mich hat es ja erwischt….dann Fieber ich mal dem Jubiläumsjahr entgegen☺️eine wunderbare buchvorstellung , ganz liebe Grüße aus Dänemark, Ulli:0)

Kommentare sind geschlossen.