Häkeln

Poncho, noch einer, aber diesmal von der Kronprinzessin

Ja, ja, ich und die Ponchos man könnte das auch schon als Sucht bezeichnen. Aber in dem Fall bin ich nicht Schuld oder irgendwie doch?!

Na schön ganz unschuldig bin ich an diesem Poncho nicht. Obwohl er nicht von mir ist. Neee, diesmal hat die Kronprinzessin die Häkelnadel samt Bobbelgarn von Garnmanufaktur* nach gleichnamiger Anleitung gehäkelt.

Der Nachteil bei diesen Riesenknäul von Bobbelgarn ist ja das man glaubt das man nie zum anderen Farbverlauf geschweige denn zum Ende kommt. Ging mir auch schon so. Aber am Ende wird dann doch alles gut und man hat sein Ziel erreicht.

Ich weiß nicht wie viele Whatsapp Nachrichten zwischen meiner Schwester und mir hin und her gingen, weil sie dachte sie wird gar nicht mehr fertig mit dem Poncho. Aber wie gesagt am Ende wird dann doch alles gut und der Poncho ist fertig geworden.

Steht ihr aber auch gut das Teil, oder? Habe ich doch gut ausgesucht. Und damit wären wir jetzt auch an dem Punkt angekommen was ich damit zu tun hatte. Na ganz einfach ich habe ihr das Set zu Weihnachten, oder war’s zum Nikolaus, na egal wann, geschenkt.

Das schöne an dem Poncho, man kann ihn tragen wie man will. Einzig die Fransen hat die Kleene weggelassen. Die fand sie zu viel.

Habt einen schönen Tag

HoT, Froh und Kreativ, Stricklust, Nadelgeplapper, Caros Fummeley, Lieblingsstück

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

1 Kommentar

  1. ehrlich gesagt, den schnitt finde ich super, so kann man ihn auch mal anders tragen – das genialste ist aber der farbverlauf! ein tolles grün, genau richtig für slytherins :0) :0) :0) ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Kommentare sind geschlossen.