Allgemein

Seelenwärmer

Man könnte diesen Beitrag auch die Rückkehr aus der Versenkung oder in die Strickwelt nennen, denn in diesem und auch schon im letzten Jahr ging es hier recht wenig mehr ums stricken.

Die Gründe sind den meisten wohl inzwischen bekannt. Ich gebe zu das ich auch die Lust am stricken verloren hatte. Hin und wieder gab es es mal ein paar vereinzelte Beiträge auf Instagram aber hier auf dem Kreativsofa war es sehr ruhig geworden. Und die wenigen Beiträge drehten sich auch mehr oder weniger um andere Dinge. Es gibt eben Zeiten da stehen Hobbys eben hinten an.

Ehrlich gesagt tue ich mich immer noch schwer mit meinem Lieblingshobby dem stricken. Es liegt nicht daran das ich keine Ideen habe, aber der Kopf und die Seele sind sich in dem Punkt nicht einig.

Wenn ich ehrlich bin, dann stricke ich auch eher um den Kopf frei zu bekommen. Und so ist auch dieser Seelenwärmer nach einer Anleitung von Garnmanufaktur entstanden.

Eigentlich ist er schon im Frühjahr fertig geworden. In der schlimmsten Zeit meines Lebens. Während meine Mutter im sterben lag. Das Wort Seelenwärmer passt irgendwie und irgendwie auch nicht. Seit seiner Fertigstellung habe ich ihn noch nicht einmal getragen. Ich hatte ihn schon oft in der Hand ihn aber am Ende doch wieder in den Schrank gehängt. Die Erinnerungen die ich mit ihm verbinde sind einfach zu schmerzhaft.

O ja, jetzt kommt sicher gleich der Satz die Zeit heilt alle Wunden. Das ist echter Quatsch. Sie kann keine Wunden heilen. Der Schmerz lässt einfach nur nach. Aber verschwinden wird er nie.

Jetzt bin ich mal wieder komplett vom Thema abgekommen. Denn eigentlich sollte es hier ja um den Seelenwärmer gehen.

Zu meiner großen Überraschung habe ich von den beiden Garnspulen am Ende nur 1 1/4 Spulen gebraucht. Das ist für jemanden wie mich der echt locker strickt echt nee Kunst. Na gut ich habe auch drei Nadelstärke kleiner gestrickt. Die Anleitung war auch echt simpel und dem Strickstück am Ende noch Ärmel zu verpassen fand ich echt schön, denn so hat das Teilchen eher was von einer Jacke.

Was mir gar nicht gefallen hat war das sich das Teil nachdem zusammennähen nach außen rollte. Deshalb habe ich noch einen Rippenrand drum herum gestrickt. Jetzt war es für mich perfekt.

Das warst auch schon wieder für heute.

Habt einen schönen Tag

Lieblingsstück, Froh und Kreativ,

Sanni K.

Teetrinkerin, Selber- mach- Mädchen, Pflegemama von Herrn Fuchsberger & Miss la Diva, Miss Vio Frühaufsteherin und Vintagefan

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

1 Kommentar

  1. Jups das stimmt, der Schmerz lässt mit der Zeit nur etwas nach….der seelenwärmer sieht klasse aus, sowas hätte ich gerne in smaragdgrün :0] die Lust am stricken kommt bestimmt wieder! Ganz LG aus Dänemark, Ulli ❤️

Kommentare sind geschlossen.